Nederlands Deutsch English
Stichting Take Over Vereniging van Kleinschalige Reisorganisaties

Auf den Spuren der Operation Market Garden (1)

  • Reiseziel: Noord-Brabant (Luyksgestel-Valkenswaard-Eindhoven-Son-Veghel)
  • Art der Reise: Wir folgen im Wesentlichen der Route, die Alliierten im Jahr 1944 zur Befreiung der Niederlande zurücklegten. Es geht über Felder und Straßen, durch Städte und Dörfer. Wir kombinieren dies mit der prachtvollen Natur dieser Region.
  • Dauer: 6 Tage (5 Nächte)
  • Schwierigkeit der Reise:
  • Inklusiv: Fünf Nächte in komfortables 3-Sterne-Hotels mit Frühstück, Abendessen, Karten, Wegbeschreibungen auf Englisch, Gepäcktransport, GPS, Kurtaxe, Gratis Parkplatz und Beitrag zur STO Reisegarantie
  • Exklusiv: Hin-und Rückreise, Mittagessen und Reiseversicherungen
  • Hund: Nicht erlaubt
  • Preis:
    • € 599,- pro Person bei 2 Personen (Wochenendezuslag € 35,- für Gepäcktransport)
    • € 849,- für 1 person (Wochenendezuslag € 70,- für Gepäcktransport)
    • Wenn Sie für mehr als 4 Personen buchen möchten, kontaktieren Sie hinsichtlich des Preises bitte: info@Hike-in-Holland.com oder rufen Sie an: +3161013 5509
    • Falls Sie keinen Abendessen wünschen, bieten wir Ihnen einen Rabatt von € 120,- pro Person.
    • Falls Sie keinen Gepäcktransport wünschen, bieten wir Ihnen einen Rabatt von € 50,- pro Person. Sie nehmen dann das Gepäck selbst mit auf der Wanderung. (€ 100,- bei 1 Person)
    • Bitte beachten Sie. Aufgrund der Erinnerung an 75 Jahre Market Garden können die Preise im August / September 2019 höher sein als hier angeboten.
Lage:
Beschreibung:

Dieser Wanderurlaub führt Sie entlang des südlichsten Teils der Route, die die Soldaten der Operation „Market Garden“ im Herbst 1944 zur Befreiung der Niederlande zurücklegten. Wir starten in der Nähe der belgischen Grenze und enden in Veghel. Neben der prachtvollen Natur von Nord-Brabant wandern wir auch entlang verschiedener Denkmäler, die an die Befreiung durch u.a. die Amerikaner, Briten, Kanadier und Polen erinnern. Die Natur von Nord-Brabant wird durch Sandpfade, Wälder, Felder, kleine Flüsse wie die Dommel und den Leigraaf und pittoreske Dörfer wie Son und St. Oedenrode gekennzeichnet. Die Stadt Eindhoven ist für einen Spaziergang ebenfalls zu empfehlen. Selbstverständlich gibt es auf dem Weideland genügend Bauernhöfe und Sie werden regelmäßig prachtvolle Raubvögel wie Bussarde oder Sperber antreffen. Entlang der Flüsse beobachten Sie viele kleine Vögel, doch auch Silberreiher wurden gesichtet. In den Hotels werden Sie gastfreundlich empfangen und können eine herrliche, burgundische Mahlzeit genießen. Es handelt sich um kleine Hotels.

Einzigartig:

Diese Wanderreise ist der erste Teil von insgesamt drei Teilen, die den Spuren der Operation „Market Garden“ folgen, der kombinierten Luft- (Market) und Bodenoperation (Garden) der Alliierten dieses Abschnitts der „Liberation Route“ von 1944. Wir genießen dabei den Vorteil, Arnhem ohne zerfetzte Kleidung zu erreichen. Auch die Brücke von Arnhem wird überquert, jedoch nicht in diesem Teil der Wanderreise. In diesem Teil erfahren Sie mehr über die schnelle Eroberung der südlichen Niederlande durch die Alliierten. Sie wandern in 4 Tagen von Luyksgestel nach Veghel, ein wenig langsamer als die Soldaten damals. Sie kommen jedoch in den Genuss der Natur; ein Genuss, der den Soldaten der Operation „Market Garden“ damals verwehrt blieb.

Programm von Tag zu Tag

Anmeldung mit Geschichten über die Libertion Route

Tag 1 Ankunft in Valkenswaard

Heute kommen Sie in Valkenswaard an, einem Dorf etwa 20 km südlich von Eindhoven. Es ist ein gemütliches Dorf, das mitten in einem Wald- und Heidegebiet liegt. Ein sehr guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder eine Radtour durch die umliegenden Wälder.

Wir starten unsere Tour auf den Spuren der Operation „Market Garden“ in den Niederlanden, obwohl der tatsächliche Startpunkt der Operation in Lommel, Belgien, liegt. Am 17. September 1944 begann die Operation „Market Garden“ in den Niederlanden. Um 14:00 Uhr eröffneten mehr als 300 Geschütze das Feuer auf die Deutschen, die sich im Süden von Valkenswaard gerade entlang der Straße eingegraben hatten. Anschließend begannen die britischen Panzer ihre Offensive in Richtung Valkenswaard. Gegen Abend erreichten die Truppen den Rand von Valkenswaard und gegen 20:00 Uhr hatten sie das Dorf eingenommen. Das Hauptquartier wurde damals übergangsweise im Postamt errichtet und die Truppen bereiteten sich auf das nächste Gefecht vor.

Naturgebiet ‘De Malpie’

Tag 2 Luyksgestel - Valkenswaard (18 km)

Unsere erste Wanderung führt Sie vom ursprünglich belgischen Dorf Luyksgestel zurück nach Valkenswaard. Nach einer kurzen Busfahrt laufen Sie innerhalb kürzester Zeit durch die Brabanter Landschaft mit seinen Waldgebieten. Die Operation Market Garden begann direkt hinter der Grenze in Lommel, aber die richtige Schlacht fand seinen Anfang in den Wäldern unter Valkenswaard, durch die auch Sie einige Zeit laufen. Um 14:00 Uhr eröffneten mehr als 300 Geschütze das Feuer auf die Deutschen, die sich im Süden von Valkenswaard gerade entlang der Straße eingegraben hatten. Anschließend begannen die britischen Panzer ihre Offensive in Richtung Valkenswaard. Gegen Abend erreichten die Truppen den Rand von Valkenswaard und gegen 20:00 Uhr hatten sie das Dorf eingenommen. Entlang des Airborne-Monuments und der Kriegsgräberstätte laufen Sie bald in das herrliche Naturgebiet ‘De Malpie’ hinein. Hier finden Sie abwechselnd Wälder, Heide und Moore und erreichen Sie im Laufe des Mittags wieder das gemütliche Zentrum von Valkenswaard.

Bosven zwischen Valkenswaard und Eindhoven

Tag 3 Valkenswaard – Eindhoven (17 km)

Heute wandern Sie von Valkenswaard nach Eindhoven. Sie verlassen Valkenswaard über den zentralen Platz. Zuerst geht es ein kleines Stück entlang des Flusses Dommel. Anschließend wandern Sie entlang des Dorfs und in ein Waldgebiet mit Niedermoorflächen. Weiter geht es zwischen den Dörfern Waalre und Aalst hindurch. Sie erreichen Eindhoven, nachdem Sie unter der Umgehungsstraße der Stadt hindurchgelaufen sind. In Eindhoven geht es entlang des Flusses Tongelreep über eine grüne Oase durch die Stadt. Nach einem kurzen Rundgang erreichen Sie Ihr Hotel mit Aussicht auf den Stadtpark.

Eindhoven wurde am 18. September 1944 befreit. Einen Tag später wurde die Stadt jedoch nochmals von den Deutschen bombardiert. https://liberationroute.de/niederlande/historischer-ort/the-bombing-of-september-19-1944. Anschließend zog sich ein Teil der Front nach Norden zurück und Eindhoven blieb in den Händen der Alliierten. Die Bodentruppen zogen anschließend genau wie wir, nach Norden, nach Son.

Airborn Denkmal

Tag 4 Eindhoven –Son (21 km)

Heute wandern Sie aus der Stadt und durch ländliches Gebiet von Brabant. Über das Gelände der TU Eindhoven (Technische Universität) und entlang des Flusses Dommel verlassen Sie die Stadt. Anschließend geht es durch ländliches Gebiet ins Dorf Nederwetten. Durch das Naturschutzgebiet Heerendonk - Breugelse Beemden wandern Sie zur Siedlung Stad van Gerwen am Wilhelminakanal. Entlang dieses Kanals geht es über ruhige Sandpfade nach Son. In Son wandern Sie über einen kleinen Umweg entlang des Flusses Grote Beek sowie entlang eines Denkmals für den Luftangriff, bevor Sie am Ende des Tages Ihr Hotel erreichen.

Am 17. September fanden im Nordwesten von Son Landungen der Fallschirmspringer der 101st Airborne Division statt. Unterwegs waren bereits alle benötigten Flugzeuge von der deutschen Flugabwehr abgeschossen wurden. Im Laufe des 18. September kamen die britischen Bodentruppen in Son an. Anschließend wurde sofort mit dem Bau einer Bailey-Brücke begonnen, denn die ursprüngliche Brücke hatten die Deutschen gesprengt. Obwohl Son am 17. September befreit wurde, führten die Deutschen am 19. und 20. September noch schwere Gegenangriffe durch, die jedoch von den Briten abgewehrt wurden. Das Hotel, in dem Sie heute übernachten, diente im Krieg sowohl den Deutschen als auch den Engländern als Unterkunft. Das Gebäude war damals noch ein Kloster.

Fußweg zwischen Son und Veghel

Tag 5 Son - Veghel (23 km)

Heute geht es durch den Wald und durch ländliches Gebiet von Brabant von Son nach Veghel. Sie beginnen den Tag mit einem Besuch des Denkmals für die Fallschirmspringer in Son, anschließend wandern Sie in die Wälder rund um Son. Nach einigen Kilometern tauschen Sie diese gegen ländliches Gebiet von Brabant. Es geht abwechselnd über Asphaltstraßen und Feldwege nach Sint Oedenrode. Hier wandern Sie am Schloss und entlang eines besonderen Kriegsdenkmals, das von den Veteranen für den guten Empfang durch die örtlichen Bewohner gestiftet wurde. Nach dem Dorf Sint Oedenrode wandern Sie weiter durch ländliches Gebiet, bis Sie nach Veghel kommen. Über ein Denkmal für die Kängurus erreichen Sie den Markt von Veghel und schließlich Ihr Hotel.

Sint Oedenrode war für die Operation „Market Garden“ von größter Wichtigkeit, vor allem für die Deutschen. Die alliierten Bodentruppen waren ständig durch Valkenswaard, Eindhoven und Son gezogen, doch auf ihrem Weg nach Norden stießen sie im Norden (Hell’s Highway) bei Sint Oedenroden auf heftigen Widerstand. Dem deutschen Bataillon Jungwirth gelang es, den alliierten Sturm 40 Stunden lang aufzuhalten. Vor allem an der Brücke über den Fluss Dommel und um die Siedlungen Koevering und Eerde wütete ein blutiges Gefecht. Im Ergebnis konnten die Bodentruppen erst verspätet weiter nach Norden ziehen, wodurch die Briten gezwungen waren, ihre Truppen bei Arnhem zurückzuziehen. Dadurch war die Operation „Market Garden“ am Ende nicht ganz erfolgreich, denn der Norden Deutschlands wurde nicht erreicht: https://liberationroute.de/niederlande/historischer-ort/hell-s-highway.

Ausgeruht

Tag 6 Wieder nach Hause

Heute schlafen Sie gut ab und reisen Sie wieder nach Hause.

Hinweise für die Verlängerung

Selbstverständlich können Sie diese Wanderreise erweitern und um Teil 2 ergänzen. Darin geht es von Veghel nach Goesbeek, wo sich das wunderbare Befreiungsmuseum befindet. Sie können diese Wanderreise auch in Eindhoven und Veghel sehr gut verlängern. Eindhoven ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Kultur oder Natur. Von beiden Orten erreichen Sie das beeindruckende Kriegsmuseum Overloon sehr einfach. Dort erhalten Sie einen Einblick in die Heftigkeit der Kampfhandlungen in dieser Region.  Ganz in der Nähe von Veghel liegt das prachtvolle Naturschutzgebiet Maashorst. Dort können Sie herrlich wandern und radfahren.

Preis Verlängerung:
Stadt 2 Personen 1 Person
Valkenswaard €50,- €90,-
Eindhoven €60,- €95,-
Son €55,- €95,-
Veghel €60,- €105,-

Preis ist pro Person pro Nacht und ist inclusiv Frühstück und Kurtaxe (exclusive Abendessen).

Ähnliche Touren

John S. Thompson Brug

Auf den Spuren der Operation Market Garden 2

6 Tage (5 Nächte)

5-tägige Wanderreise entlang des mittleren Teils der Route der Operation „Market Garden“

Auf den Spuren der Operation Market Garden Teil 3

5 Tage (4 Nächte)

3-tägige Wanderreise entlang des letzten Teils der Route der Operation „Market Garden“