Nederlands Deutsch English
Stichting Take Over Vereniging van Kleinschalige Reisorganisaties

Auf den Spuren der Operation Market Garden Teil 3

  • Reiseziel: Gelderland (Groesbeek – Nijmegen - Elst)
  • Art der Reise: Wir folgen im Wesentlichen der Route, die die Alliierten im Jahr 1944 während der Befreiung der Niederlande zurücklegten. Es geht über Felder und Straßen, durch Städte und Dörfer. Wir kombinieren dies mit der prachtvollen Natur dieser Region.
  • Dauer: 5 Tage (4 Nächte)
  • Schwierigkeit der Reise:
  • Inklusiv: Vier Nächte in komfortables 3-Sterne-Hotels mit Frühstück, Abendessen, Karten, Wegbeschreibungen auf Englisch, Gepäcktransport, GPS, Kurtaxe, Gratis Parkplatz und Beitrag zur STO Reisegarantie
  • Exklusiv: Hin-und Rückreise, Mittagessen und Reiseversicherungen
  • Hund: Nicht erlaubt
  • Preis:
    • € 499,- pro Person bei 2 Personen (Wochenendezuslag € 35,- für Gepäcktransport)
    • € 665,- bei 1 Person Wochenendezuslag € 70.- für Gepäcktransport)
    • Wenn Sie für mehr als 4 Personen buchen möchten, kontaktieren Sie hinsichtlich des Preises bitte: info@Hike-in-Holland.com oder rufen Sie an: +3161013 5509
    • Falls Sie keinen Abendessen wünschen, bieten wir Ihnen einen Rabatt von € 75,- pro Person.
    • Falls Sie keinen Gepäcktransport wünschen, bieten wir Ihnen einen Rabatt von € 45,- pro Person. Sie nehmen dann das Gepäck selbst mit auf der Wanderung. (€ 90 bei 1 Person)
    • Bitte beachten Sie. Aufgrund der Erinnerung an 75 Jahre Market Garden können die Preise im August / September 2020 höher sein als hier angeboten
Lage:
Beschreibung:

Diese Wanderreise führt Sie entlang des letzten Teils der Operation „Market Garden“. Sie wandern von Groesbeek aus über Nimwegen (Nijmegen) und Elst nach Arnheim. Wenn Sie rechtzeitig in Goesbeek ankommen, empfiehlt es sich, das Nationaal Bevrijdingsmuseum (Nationales Befreiungsmuseum) zu besuchen, in dem Sie viele Informationen zur Operation „Market Garden“ finden. Während des ersten Tages wandern Sie durch eine kontrastreiche Umgebung nach Nimwegen. Die Wälder weichen der Polderlandschaft und plötzlich erreichen Sie diese gemütliche Stadt. Am zweiten Tag machen Sie einen kurzen Rundgang durch das Zentrum, anschließend geht es zum südlichen Arm des Rheins, zum Fluss Waal. Sie wandern entlang des Denkmals zur Überquerung der Waal und tauchen in die Ausläufer der Region Betuwe ein, die Sie zwischen Weiden und Obstwiesen hindurch nach Elst bringen. Am letzten Tag geht es zum nördlichen Arm des Rheins, dem Niederrhein, dem Sie zum größten Teil durch Naturschutzgebiete folgen, bevor Sie in Arnheim ankommen. Es lohnt sich, mit dem Fahrstuhl in den Turm der Eusebiuskirche zu fahren, um aus einer Höhe von 100 Metern auf Ihre Wanderroute zurückzublicken. Anschließend können Sie sich in Ihrem Hotel oder auf einer gemütlichen Terrasse ausruhen.

Einzigartig:

Diese Wanderreise ist der dritte und letzte Teil von insgesamt drei Teilen, die den Spuren der Operation „Market Garden“ folgen, dem kombinierten Luft- (Market) und Bodenangriff der Alliierten auf diesen Teil der „Liberation Route“ von 1944. Unser Vorteil ist, dass wir Arnhem in diesem Teil hoffentlich ohne zerrissene Kleidung erreichen. Am letzten Tag wandern wir über die John Frost-Brücke, die die Alliierten nicht einnehmen konnten, nach Arnheim. Sie wandern ab Groesbeek nach Nimwegen, durch prachtvolle Wäldern und Hügel, darunter der Duivelsberg (Teufelsberg), um anschießend über den Ooijpolder entlang des Flusses Waal nach Nimwegen zu gelangen. Von dort geht es für Sie über den Deich entlang der Waal und den pittoresken Dörfern Slijk-Ewijk und Valbrug nach Elst. Am letzten Tag wandern Sie unter anderem durch das Dorf Driel mit seinen eindrucksvollen Schleusen und der Würdigung für die polnischen Befreier, durch das prachtvolle Naturschutzgebiet Meinerswijk und über die John Frost-Brücke nach Arnheim.

Programm von Tag zu Tag

Kanadischen Kriegsfriedhof in Groesbeek

Tag 1 Ankunft in Groesbeek

Nach der Ankunft in Groesbeek können Sie das Nationaal Bevrijdingsmuseum (Nationales Befreiungsmuseum) besuchen.
(http://www.bevrijdingsmuseum.nl/basis.aspx?Tid=745) . Es liegt unmittelbar neben Ihrem Hotel. Im Museum sehen Sie die Vorbereitung zum Krieg und erhalten einen Einblick in die Besatzungszeit. Sie feiern die Befreiung und sehen zum Schluss den Wiederaufbau des verwüsteten Europa. Durch Düfte, interaktive Präsentationen, Dioramen, Modelle, Originalfilme und Tonfragmente wird die Vorbereitung zum Krieg, der Zweite Weltkrieg, die Befreiung und der Wiederaufbau ansprechend erzählt und dargestellt. Durch einen Besuch dieses Museums wird Ihre Wanderreise noch beeindruckender.

Fußweg zwischen Groebeek und Nijmegen

Tag 2 Groesbeek – Nijmegen (18 km)

Am ersten Tag geht es für Sie über eine attraktive Route nach Nimwegen. Über den Oude Zevenheuvelenweg wandern Sie zum schön gelegenen, kanadischen Kriegsfriedhof. Nach diesem beeindruckenden Intermezzo geht es über Feldwege in ein schönes Waldgebiet, durch das Sie sich schlängeln. Anschließend erklimmen Sie den Duivelsberg (Teufelsberg), auf dem sich ein schöner Aussichtspunkt auf den Ooijpolder und ein Pfannkuchenrestaurant befindet. Anschließend wandern Sie aus den Hügeln in den Ooijpolder. Es geht für Sie an einem schöne Wasserlauf und der schönen Kirche von Persingen entlang. Anschließend kommen Sie noch am vogelreichen Wassergebiet der Oude Waal entlang und schneller, als Sie denken, sind Sie plötzlich in Nimwegen an der Waalkade und bei Ihrem Hotel.

Kleine Kirche in Slijk - Ewijk

Tag 3 Nijmegen - Elst (21 km)

Sie beginnen den heutigen Tag mit einem Rundgang durch das Zentrum von Nimwegen. Sie kommen am Alten Rathaus und der Waage entlang und begeben sich dann langsam in Richtung des Flusses Waal, den Sie anschließend überqueren. Nach einem Teilstück über eine Insel und einer zweiten Überquerung über die Spiegelwaal gelangen Sie in die Flusslandschaft zwischen Arnheim und Nimwegen. Sie folgen dem Fluss Waal eine Weile, inklusive eines schönen Ausflugs durch das schöne, alte Landgut Oosterhout, das auch „Het bosje van de Baron - Der Wald des Barons“ genannt wird. An der sehenswerten Kirche von Slijk-Ewijk wandern Sie ins Landesinnere, über Polder und entlang Obstwiesen. Sie passieren ein schönen Teichgebiet und gelangen über das Dorf Valburg den Ort Elst, wo Sie das Zentrum durchqueren und schließlich Ihr Hotel erreichen.

Naturgebiet Meinerswijk im Winter

Tag 4 Elst – Arnhem (20 km)

Dies ist die letzte Etappe dieser Wanderreise und auch das Ende der „Market Garden“-Route. Sie verlassen Elst und wandern in die schöne Polderlandschaft. Über eine Reihe von schmalen Wegen geht es in das Dorf Driel, in dem Sie mehr über die polnischen Soldaten erfahren, die während der Operation „Market Garden“ hier stationiert waren. Anschließend laufen Sie am Rijn (Rhein) entlang und können Ihr Ziel Arnheim bereits in der Ferne erkennen. Wir folgen zum größten Teil der Route am Rhein entlang, mit einigen Ausflügen ins Landesinnere. Kurz vor Arnheim geht es für Sie durch das schöne Naturschutzgebiet Meinerswijk, wo Sie auch Konik-Ponys und Galloway-Rinder sehen können. Schließlich überqueren Sie die schwer umkämpfte John Frost-Brücke und gelangen über einige Kriegsdenkmäler ins Zentrum von Arnheim und in Ihr Hotel.

Sabelspoort in Arnhem

Tag 5 Wieder nach Hause

Heute schlafen Sie gut ab und reisen Sie wieder nach Hause.

Hinweise für die Verlängerung

Selbstverständlich können Sie diese Wanderreise verlängern und um Teil 1 ergänzen: von Valkenswaard nach Veghel sowie auch um Teil 2, von Veghel nach Goesbeek. Die Wanderreise können Sie auch vor Ort verlängern. Nimwegen ist eine Stadt, in der Sie viel unternehmen können und das Gleiche gilt für Arnheim. Von Arnheim erreichen Sie beispielsweise das Airborne Museum in Oosterwijk, in dem Sie noch mehr über die Operation „Market Garden“ erfahren können.

Preis Verlängerung:
Stadt 2 Personen 1 Person
Groesbeek €45,- €70,-
Nijmegen €55,- €90,-
Elst €55,- €110,-
Arnhem €70,- €105,-

Preis ist pro Person pro Nacht und ist inclusiv Frühstück und Kurtaxe (exclusive Abendessen).

Ähnliche Touren

Auf den Spuren der Operation Market Garden (1)

6 Tage (5 Nächte)

4-tägige Wanderreise entlang des südlichsten Teils der Route der Operation „Market Garden“

John S. Thompson Brug

Auf den Spuren der Operation Market Garden 2

6 Tage (5 Nächte)

5-tägige Wanderreise entlang des mittleren Teils der Route der Operation „Market Garden“